17.05.2017 Abschlussprüfung der Grundausbildung I im Abschnitt 6

Nachdem in den Wintermonaten bereits die theoretische Ausbildung der Grundausbildung 1 stattfand, wurde in den letzten Wochen auch im Feuerwehrabschnitt 6 der praktische Teil absolviert. In rund 30 Stunden Ausbildungszeit wurden die Kameraden der Feuerwehren Bad Waltersdorf und Wörth an der Lafnitz auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

Am Samstag, dem 13. Mai 2017, war es dann so weit. Am Übungsgelände in Bad Waltersdorf wurde die Abschlussprüfung abgenommen.

Ausgebildet und auf die Prüfung vorbereitet wurden die jungen Kameraden von Abschnittsausbildungsbeauftragten OBI Alexander Augeneder und seinem Team mit HBI Jürgen Stark (FF Ebersdorf) und OBI Stafan Wallner (FF Wörth a. d. Lafnitz).

Als Prüfer fungierten der Bereichsausbildungsbeauftragte HBI a.D. Enrico Schlemmer sowie OBI a.D. Josef Pichler. Für die hervorragende Ausbildung und Vorbereitung zur praktischen Prüfung der Grundausbildung bedankte sich der Bereichsbeauftragte bei den Ausbildern. ABI Siegfried Arbesleitner überbrachte die Grüße des Bereichskommandanten, bedankte sich bei den Ausbildern für die gute Ausbildung der Kameraden sowie bei den Prüfern für eine faire Prüfung.

Zur bestandenen Abschlussprüfung gratulierte der Abschnittskommandant Siegfried Arbesleitner den Teilnehmern recht herzlichst und wünschte ihnen zur weiteren Ausbildung alles Gute.

17.05.2017 Abschlussprüfung der Grundausbildung I im Abschnitt 6

Weitere Bilder

Bericht und Fotos: LM d.V. Melanie Arbesleitner

16.05.2017 Ölbindearbeiten auf A2

Am 16.05.2017 wurde die FF Bad Waltersdorf um 08:37 Uhr zu einem technischen Einsatz auf die A2 gerufen.
Grund der Alarmierung waren ausgelaufene Betriebsmittel bei einem Autokran verursacht durch ein technisches Gebrechen.
Die FF Bad Waltersdorf rückte mit drei Fahrzeugen 16 Mann zur Einsatzstelle aus.
Die Betriebsmittel konnten rasch gebunden werden, sodass für den Verkehr und für die Umwelt keine Gefahr bestand.
Nach ca. zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden und auch der Autokran wurde noch vor Ort repariert und konnte seine Fahrt fortsetzen.

16.05.2017 Ölbindearbeiten auf A2

06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2

Am 6.5.2017 wurde um 14:45 Uhr die FF Bad Waltersdorf zu einem Fahrzeugbrand auf die A2 alarmiert. Aus Unbekannter Ursache begann ein Fahrzeug, während der Fahrt, zu brennen. Die FF Bad Waltersdorf rückte mit RLF-A 2000, TLF-A 3000 und MTF mit 22 Mann zum Einsatzort aus.

An der Einsatzstelle eingetroffen begann die FF Bad Waltersdorf sofort mit den Löscharbeiten. Durch das rasche löschen konnte weiterer Sachschaden verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt. Die FF Bad Waltersdorf konnte um 16:30 Uhr wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.

06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2 06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2 2 06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2 3

 

29.04.2017 Abschnittsatemschutzübung im Abschnitt 6

Am Samstag, dem 29. April 2017, fand die diesjährige Abschnitts- Atemschutzübung des Feuerwehrabschnittes 6 in Neudau bei der Firma Borckenstein statt.
Übungsannahme war ein Brand in einer Maschinenhalle einer großen Garnproduktionsfirma in Neudau. Im Laufe der Übung stellte sich heraus, dass eine Person vermisst wird.
Beübt wurde nicht nur die Handhabung der Gerätschaften, sondern auch der Umgang mit der Wärmebildkamera die von den Feuerwehren Sebersdorf und Bad Waltersdorf zur Verfügung gestellt wurden. Mit der Wärmebildkamera konnten die Trupps die Maschinen und die Staubabsaugungsanlage kontrollieren und sichergehen, dass keine Gefahr mehr besteht.
Als Übungsbeobachter war OBR Johann Hönigschnabl im Einsatz. Bei der anschließenden Schlusskundgebung bedankten sich OBR Johann Hönigschnabl und ABI Siegfried Arbesleitner bei allen Kameraden für die Teilnahme und der BTF Borckenstein für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes sowie für die sehr gute Vorbereitung.
Bericht und Fotos: LM d.V. Melanie Arbesleitner

29.04.2017 Abschnittsatemschutzübung im Abschnitt 6

Weitere Bilder von der Übung

28.04.2017 Besuch von der Volksschule

Die 2 Klassen der Volksschule Bad Waltersdorf waren zu Besuch im Rüsthaus.
Sie wurden von HBI Christian Neuhold, OBM d. V. Gerhard Kögl und HFM Christian Fiedler durchs Feuerwehrhaus geführt.

28.04.2017 Besuch von der Volksschule 1 28.04.2017 Besuch von der Volksschule 2

Weitere Bilder vom Besuch

08.04.2017 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold

Am 08.04.2017 fand in der Feuerwehr und Zivilschutzschule der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt.
Ein Kamerad der FF Bad Waltersdorf absolvierte diesen Bewerb mit Bravour.
Wir gratulieren unserem BM Lederer Norbert zur bestandenen „Feuerwehr-Matura“.

08.04.2017 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold

08.04.2017 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold BM Lederer

01.04.2017 Großbrand in Gasthaus erfordert Großaufgebot der Feuerwehren

Am Samstag, dem 01.04.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Waltersdorf von der Landesleitzentrale Steiermark um kurz nach 18:00 Uhr zu einem Wohnhausbrand in ein örtliches Gasthaus alarmiert. Schwierige Einsatzverhältnisse und ein rasch ausbreitendes Feuer forderten sodann ein Großaufgebot der Feuerwehren.

01.04.2017 Großbrand in Gasthaus erfordert Großaufgebot der Feuerwehren

Ein Nebengebäude eines altertümlichen, entlegenen Gasthauses in Bad Waltersdorf fing in den Samstagabendstunden aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich der Dachgaupe Feuer. Unverzüglich wurde die örtliche Feuerwehr Bad Waltersdorf zur Brandbekämpfung alarmiert. Der Brand breitete sich rasch über die Gästezimmer, bis hin zum Dachstuhl aus, sodass unverzüglich der gesamte Feuerwehrabschnitt VI zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehr alarmiert wurde.

Problematische Wasserversorgung vor Ort
Speziell die mangelnde Wasserversorgung vor Ort sorgte bei den Löscharbeiten für Probleme. Daraufhin wurde das Großtanklöschfahrzeug der Freiwillige Feuerwehr Bierbaum mit einem Wasserinhalt von 10.000 Liter angefordert. Mittels Pendelverkehr von Tanklöschfahrzeugen wurde die Wasserversorgung für die Löscharbeiten in weiterer Folge des Einsatzes sichergestellt. 
Aufgrund der alten Bauweise fraßen sich die Flammen in das Innere des Dachstuhles des Objektes und erschwerten dadurch die Löscharbeiten enorm. Mehrere Trupps, welche mit schweren Atemschutzgeräten ausgestattet waren, bekämpften zeitgleich die Flammen von mehreren Seiten des Objektes um ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Gasthaus verhindern zu können. Mittels Drehleiter der FF Bad Waltersdorf wurde versucht das Feuer von oben zu bekämpfen, um eine weitere Ausbreitung der Flammen auf den restlichen Dachstuhl zu unterbinden.

15.03.2017 Silobrand in Rohrbach bei Sebersdorf

Um 06.04 Uhr wurde die FF Bad Waltersdorf mittels Sirenen Alarm zu einem Silobrand in Rohrbach bei Sebersdorf gerufen. Die FF Sebersdorf war schon vor Ort und wir unterstützten diese mit schweren Atemschutz und bei der Brandbekämpfung.

Die Löscharbeiten erwiesen sich als schwierig da der Brandherd in der Zwischendecke des Silos und der Filteranlage war.
Nach einigen Abrissarbeiten konnte der Brand gelöscht und ein weiters übergreifen verhindert werden.

Eingesetzt waren MTF und TLFA-3000 Bad Waltersdorf mit 14 Mann

15.03.2017 Silobrand Stiegenbau Koch Rohrbach

Weitere Bilder vom Einsatz

03.03.2017 Monatsübung

Am 03.03.2017 fand die monatliche Übung im Rüsthaus statt. Angenommen wurde ein Dachstuhlbrand mit vermisster Person.
Eingesetzt waren RLF-A 2000 und TLF-A 3000 mit 18 Mann.

03.03.2017 Monatsübung

Weitere Bilder von der Übung

06.01.2017 Wehrversammlung und Wahlversammlung

Die diesjährige Wehrversammlung fand im Kulturhaus statt. HBI Johann Schuster begrüßte zahlreiche Ehrengäste und gab anschließend den Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr 2016 bekannt.

Im Jahr 2016 rückten wir zu 93 Einsätzen aus und es wurden für Schulungen und Übungen gesamt 6756 Stunden geleistet. Drei Personen konnten aus lebensbedrohlichen Situationen befreit und gerettet werden.

Neuaufnahmen:

  • FM Engel Daniel

Angelobt für die FF Bad Waltersdorf konnten folgende Kameraden werden:

  • FM Wuttke Michael
  • PFM Florian Freiberger
  • PFM Christopher Guggenbichler

Beförderungen:

  • PFM Wuttke Michael zum FM
  • LM Glatz Bernd zum OLM
  • BI Manuel Verban zum OLM
  • HBM Helumt Fuchs zum BI

Auszeichnungen:

Mit der Medaille für eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Rettungs und Feuerwehrwesens wurden ausgezeichnet:

  • HLM HLM Norbert Lederer 25 Jahre
  • HLM DI Philipp Kögl 25 Jahre
  • HLM Kundigraber Erwin 40 Jahre
  • HLM Zisser Johann 40 Jahre
  • LM Stumpf Gerhart 40 Jahre
  • HFM Lannerdorfer Franz 40 Jahre

Für 70 Jahre eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr und Rettungswesen wurde E-HBI Otto Lenz ausgezeichnet.

Verleihungsurkunde erhielten:

  • HLM DI Philipp Kögl 3. Stufe
  • HLM Zisser Johann 3. Stufe
  • HLM Klinger Erwin 2. Stufe


Wahlversammlung 2017

Inhalt abgleichen