03.07.2017 LKW Bergung in Bad Waltersdorf

Am Montag, dem 03.07.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Waltersdorf um 09:50 Uhr zu einer LKW Bergung auf die Gemeindestraße auf Höhe Bahnhof Leitersdorf alarmiert.
03.07.2017 LKW Bergung in Bad Waltersdorf
Am Einsatzort eingetroffen stellte sich heraus, dass ein LKW in den Straßengraben gerutscht war. Da der LKW auf Ölwanne und Achsen am Bankett aufsaß und nicht auszuschließen war, dass die Ölwanne beschädigt ist bzw. sie beim Bergen mit der Seilwinde beschädigt wird und Motoröl in die Umwelt fließen könnte wurde sofort die Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeld mit dem Kran nachalarmiert. Zusammen mit dem Autokran und der Seilwinde der FF Bad Waltersdorf konnten die freiwilligen Helfer eine schonende Bergung durchführen sodass keine Gefahr für die Umwelt bestand und der LKW seine Fahrt im Anschluss an die Bergung fortsetzen konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Waltersdorf war mit RLF-A 2000, RF und 12 Mann, die Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeld mit dem Kranfahrzeug und 3 Mann im Einsatz.

Um 12:30 konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Die FF Bad Waltersdorf bedanken sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Fürstenfeld für die gute Zusammenarbeit!

Weitere Bilder vom Einsatz

09.06.2017 Verkehrsunfall auf der A2 in Fahrtrichtung Wien

Am 09.06.2017 wurde die FF Bad Waltersdorf um 15:35 Uhr mittels Sirenen Alarm zu einem Verkehrsunfall auf die A2 in Fahrtrichtung Wien gerufen.
09.06.2017 Verkehrsunfall auf der A2 in Fahrtrichtung Wien
Am Einsatzort stellte sich die Lage so dar, dass ein PKW von der Fahrbahn abkam, den Zaun durchbrach und ca. 40m durch das Gehölz neben der Autobahn schlitterte.

Die Bergung des PKW´s stellte sich schwierig dar, da diese mittels Seilwinde nicht möglich war. Deshalb wurde zusätzlich das SRF Hartberg alarmiert um die Bergung zu unterstützen.

Nach ca. 1,5 Stunden wurde das Fahrzeug geborgen und die FF Bad Waltersdorf und das SRF Hartberg konnten wieder einrücken.
Verletzt wurde bei diesem Verkehrsunfall niemand.

Eingesetzte Kräfte:
FF Bad Waltersdorf: RLF-A 2000 und RF mit gesamt 11 Mann
FF Hartberg: SRF 2 Mann

Weiters waren noch die Polizei und Asfinag vor Ort.

Weitere Bilder vom Einsatz

19.05.2017 Abschnittsübung in Unterbuch

Am Freitag, dem 19.05.2017, fand die diesjährige Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 6 in Buch Geiseldorf statt.
19.05.2017 Abschnittsübung in Unterbuch
Um 19:00 Uhr wurde die FF Buch-Geiseldorf zu einem Müllcontainerbrand bei Bauhofe der Gemeinde Buch-St. Magdalena alarmiert.
Ausgebrochen war der Brand bei den Müllcontainern welcher sich schnell auf die gesamte Halle ausbreitete. Nach Erkundung der Einsatzleitung wurde der gesamte Abschnitt 6 alarmiert.

Ein Atemschutztrupp des TLF-A 2000 Buch-Geiseldorf führte die Menschenrettung durch. Da die Person beim Fluchtversuch aus der Halle unter einem Gerät eingeklemmt wurde, unterstützte der Atemschutztrupp des RLF-A 2000 Sebersdorf die Rettungsmaßnahmen.
Der Verletzte konnte mittels Hebekissen befreit werden.
Die eingesetzten Kräfte waren mit folgenden Aufgaben gefordert:
Der TLF-A 4000 Bad Waltersdorf stellte einen Atemschutz-Reservetrupp bereit und führte mit Hilfe von zwei C-Rohren den Schutz der Raiffeisenhalle durch. Auch die Mannschaft des TLF-A 2000 Wörth baute einen Brandschutz zwischen Bauhof und Raiffeisenhalle sicher, um ein Übergreifen des Brandes zu verhindern.

Die Mannschaften des LKW-A Neudau und des LKW-A Ebersdorf stellten die Löschwasserversorgung sicher:
LKW-A Ebersdorf baute eine Zubringerleitung vom Löschwasserbehälter im Ortszentrum von Unterbuch über die Landesstraße L401 zur Raiffeisenhalle, um das TLF-A 4000 Bad Waltersdorf mit Wasser zu versorgen. Zeitgleich baute LKW-A Neudau eine Schlauchleitung vom nahen Safenbach zum TLF-A 2000 Wörth und zum RLF-A 2000 Sebersdorf auf.

17.05.2017 Abschlussprüfung der Grundausbildung I im Abschnitt 6

Nachdem in den Wintermonaten bereits die theoretische Ausbildung der Grundausbildung 1 stattfand, wurde in den letzten Wochen auch im Feuerwehrabschnitt 6 der praktische Teil absolviert. In rund 30 Stunden Ausbildungszeit wurden die Kameraden der Feuerwehren Bad Waltersdorf und Wörth an der Lafnitz auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

Am Samstag, dem 13. Mai 2017, war es dann so weit. Am Übungsgelände in Bad Waltersdorf wurde die Abschlussprüfung abgenommen.

Ausgebildet und auf die Prüfung vorbereitet wurden die jungen Kameraden von Abschnittsausbildungsbeauftragten OBI Alexander Augeneder und seinem Team mit HBI Jürgen Stark (FF Ebersdorf) und OBI Stafan Wallner (FF Wörth a. d. Lafnitz).

Als Prüfer fungierten der Bereichsausbildungsbeauftragte HBI a.D. Enrico Schlemmer sowie OBI a.D. Josef Pichler. Für die hervorragende Ausbildung und Vorbereitung zur praktischen Prüfung der Grundausbildung bedankte sich der Bereichsbeauftragte bei den Ausbildern. ABI Siegfried Arbesleitner überbrachte die Grüße des Bereichskommandanten, bedankte sich bei den Ausbildern für die gute Ausbildung der Kameraden sowie bei den Prüfern für eine faire Prüfung.

Zur bestandenen Abschlussprüfung gratulierte der Abschnittskommandant Siegfried Arbesleitner den Teilnehmern recht herzlichst und wünschte ihnen zur weiteren Ausbildung alles Gute.

17.05.2017 Abschlussprüfung der Grundausbildung I im Abschnitt 6

Weitere Bilder

Bericht und Fotos: LM d.V. Melanie Arbesleitner

16.05.2017 Ölbindearbeiten auf A2

Am 16.05.2017 wurde die FF Bad Waltersdorf um 08:37 Uhr zu einem technischen Einsatz auf die A2 gerufen.
Grund der Alarmierung waren ausgelaufene Betriebsmittel bei einem Autokran verursacht durch ein technisches Gebrechen.
Die FF Bad Waltersdorf rückte mit drei Fahrzeugen 16 Mann zur Einsatzstelle aus.
Die Betriebsmittel konnten rasch gebunden werden, sodass für den Verkehr und für die Umwelt keine Gefahr bestand.
Nach ca. zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden und auch der Autokran wurde noch vor Ort repariert und konnte seine Fahrt fortsetzen.

16.05.2017 Ölbindearbeiten auf A2

06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2

Am 6.5.2017 wurde um 14:45 Uhr die FF Bad Waltersdorf zu einem Fahrzeugbrand auf die A2 alarmiert. Aus Unbekannter Ursache begann ein Fahrzeug, während der Fahrt, zu brennen. Die FF Bad Waltersdorf rückte mit RLF-A 2000, TLF-A 3000 und MTF mit 22 Mann zum Einsatzort aus.

An der Einsatzstelle eingetroffen begann die FF Bad Waltersdorf sofort mit den Löscharbeiten. Durch das rasche löschen konnte weiterer Sachschaden verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt. Die FF Bad Waltersdorf konnte um 16:30 Uhr wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.

06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2 06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2 2 06.05.2017 Fahrzeugbrand auf der A2 3

 

29.04.2017 Abschnittsatemschutzübung im Abschnitt 6

Am Samstag, dem 29. April 2017, fand die diesjährige Abschnitts- Atemschutzübung des Feuerwehrabschnittes 6 in Neudau bei der Firma Borckenstein statt.
Übungsannahme war ein Brand in einer Maschinenhalle einer großen Garnproduktionsfirma in Neudau. Im Laufe der Übung stellte sich heraus, dass eine Person vermisst wird.
Beübt wurde nicht nur die Handhabung der Gerätschaften, sondern auch der Umgang mit der Wärmebildkamera die von den Feuerwehren Sebersdorf und Bad Waltersdorf zur Verfügung gestellt wurden. Mit der Wärmebildkamera konnten die Trupps die Maschinen und die Staubabsaugungsanlage kontrollieren und sichergehen, dass keine Gefahr mehr besteht.
Als Übungsbeobachter war OBR Johann Hönigschnabl im Einsatz. Bei der anschließenden Schlusskundgebung bedankten sich OBR Johann Hönigschnabl und ABI Siegfried Arbesleitner bei allen Kameraden für die Teilnahme und der BTF Borckenstein für die Zurverfügungstellung des Übungsobjektes sowie für die sehr gute Vorbereitung.
Bericht und Fotos: LM d.V. Melanie Arbesleitner

29.04.2017 Abschnittsatemschutzübung im Abschnitt 6

Weitere Bilder von der Übung

28.04.2017 Besuch von der Volksschule

Die 2 Klassen der Volksschule Bad Waltersdorf waren zu Besuch im Rüsthaus.
Sie wurden von HBI Christian Neuhold, OBM d. V. Gerhard Kögl und HFM Christian Fiedler durchs Feuerwehrhaus geführt.

28.04.2017 Besuch von der Volksschule 1 28.04.2017 Besuch von der Volksschule 2

Weitere Bilder vom Besuch

08.04.2017 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold

Am 08.04.2017 fand in der Feuerwehr und Zivilschutzschule der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt.
Ein Kamerad der FF Bad Waltersdorf absolvierte diesen Bewerb mit Bravour.
Wir gratulieren unserem BM Lederer Norbert zur bestandenen „Feuerwehr-Matura“.

08.04.2017 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold

08.04.2017 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold BM Lederer

Inhalt abgleichen