28.10.2017 Abschnittsjugendausflug

Am 28.10.2017 war die FF Bad Waltersdorf beim Abschnittsjugendausflug mit dabei!

12 Jugendliche und 2 Betreuer besuchten die Flughafenfeuerwehr Wien, die uns einen Einblick in ihren Beruflichen Alltag gewährte. Besonders beeindruckten uns die Exotischen Fahrzeuge die speziell für den Dienst am Flughafen benötigt werden. Nach der interessanten Führung gab es noch eine Rundfahrt durch den Flughafen Wien Schwechat. Natürlich durfte die Verpflegung nicht fehlen, diese nahmen wir gleich am Flughafen ein. Danach besuchten wir noch den Wiener Prater, der den Jugendlichen ein großes Spektrum an Unterhaltung bot. Es war ein sehr interessanter Ausflug.

28.10.2017 Abschnittsjugendausflug 28.10.2017 Abschnittsjugendausflug

27.09.2017 LKW-Unfall auf der A2

Am 27.09.2017 um 12:05 wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall auf die A2 gerufen. Das Alarm Stichwort war: LKW- Anhänger umgestürzt. Als wir am Einsatzort eintrafen, stellten wir fest, dass ein mit Zement beladener LKW seinen Anhänger verloren hatte und dieser umgekippt war.

27.09.2017 LKW-Unfall auf der A2

Die Unfallstelle wurde abgesichert und es wurde umgehend mit den Aufräumarbeiten begonnen.

Die Fa. Herbst wurde verständigt und ist mit Bagger und LKW angerückt, um den Zement zu verladen. Zusätzlich wurde die FF Pinggau mit dem WLF alarmiert um bei den Verladearbeiten zu helfen. Der umgekippte Hänger wurde mittels Seilwinde aufgestellt und einem Abschleppunternehmen übergeben. Die Fa. Dorn wurde noch hinzu alarmiert um den restlichen Zement aufzusaugen.

Um 15:00 Uhr war die FF Bad Waltersdorf wieder Einsatzbereit.

Eingesetzt waren:
RLF-A 2000 Bad Waltersdorf
MTF Bad Waltersdorf
WLF-K Pinggau
Rotes Kreuz
Autobahnpolizei
Abschleppunternehmen
Fa. Dorn
Fa. Herbst

Wir bedanken uns bei den Firmen sowie bei der FF Pinggau  für die gute Zusammenarbeit.

Weitere Bilder vom Einsatz

23.09.2017 Menschenretter Abschnittsübung im Abschnitt 6

Am Samstag, dem 23. September 2017, fand im Abschnitt 6 eine Menschenrettungs- und Absturzsicherungsabschnittsübung statt. Die Feuerwehren Sebersdorf, Ebersdorf, Bad Waltersdorf und Wörth a.d. Lafnitz nahmen an dieser Übung teil. Vorbereitet wurde diese Anspruchsvolle Übung von Abschnittsbeauftragten für Menschenrettung- und Absturzsicherung OLM d.F. Manuel Verban.

Austragungsort dieser Übung war der 33 Meter hohe Aussichtsturm in Auffen/Gemeine Hartl.
Zusammen mit dem Bereichsbeauftragten für Menschenrettung und Absturzsicherung BI d.F. Markus Lang wurden vor Beginn der Übung alle Knoten, welche zur Sicherung der Kameraden erforderlich sind, geübt bzw. die Ausrüstung kontrolliert. Die Feuerwehren wurden in zwei Gruppen aufgeteilt wobei die 1. Mannschaft zuerst das Abseilen und Retten einer verletzen Person aus der Höhe übte und die 2. Mannschaft zeitgleich einen gesicherten Aufstieg von unten erprobte. Nach ca. 1 Stunde tauschten die Gruppen ihre Aufgaben.

Nachdem wieder alle Gerätschaften versorgt wurden, konnte die Übung nach ca. 2 Stunden beendet werden.

Von der Leistung der Gruppen überzeugten sich auch OBR Johann Hönigschabl, ABI Siegfried Arbesleitner sowie der Bürgermeister der Gemeinde Hartl Hermann Grassl. Zur Sicherheit der Kameraden war auch das Rote Kreuz vor Ort.

Bericht und Fotos: LM d.V. Melanie Arbesleitner
23.09.2017 Menschenretter Abschnittsübung im Abschnitt 6

Weitere Bilder von dieser Übung

03.07.2017 LKW Bergung in Bad Waltersdorf

Am Montag, dem 03.07.2017, wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Waltersdorf um 09:50 Uhr zu einer LKW Bergung auf die Gemeindestraße auf Höhe Bahnhof Leitersdorf alarmiert.
03.07.2017 LKW Bergung in Bad Waltersdorf
Am Einsatzort eingetroffen stellte sich heraus, dass ein LKW in den Straßengraben gerutscht war. Da der LKW auf Ölwanne und Achsen am Bankett aufsaß und nicht auszuschließen war, dass die Ölwanne beschädigt ist bzw. sie beim Bergen mit der Seilwinde beschädigt wird und Motoröl in die Umwelt fließen könnte wurde sofort die Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeld mit dem Kran nachalarmiert. Zusammen mit dem Autokran und der Seilwinde der FF Bad Waltersdorf konnten die freiwilligen Helfer eine schonende Bergung durchführen sodass keine Gefahr für die Umwelt bestand und der LKW seine Fahrt im Anschluss an die Bergung fortsetzen konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Waltersdorf war mit RLF-A 2000, RF und 12 Mann, die Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeld mit dem Kranfahrzeug und 3 Mann im Einsatz.

Um 12:30 konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Die FF Bad Waltersdorf bedanken sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Fürstenfeld für die gute Zusammenarbeit!

Weitere Bilder vom Einsatz

09.06.2017 Verkehrsunfall auf der A2 in Fahrtrichtung Wien

Am 09.06.2017 wurde die FF Bad Waltersdorf um 15:35 Uhr mittels Sirenen Alarm zu einem Verkehrsunfall auf die A2 in Fahrtrichtung Wien gerufen.
09.06.2017 Verkehrsunfall auf der A2 in Fahrtrichtung Wien
Am Einsatzort stellte sich die Lage so dar, dass ein PKW von der Fahrbahn abkam, den Zaun durchbrach und ca. 40m durch das Gehölz neben der Autobahn schlitterte.

Die Bergung des PKW´s stellte sich schwierig dar, da diese mittels Seilwinde nicht möglich war. Deshalb wurde zusätzlich das SRF Hartberg alarmiert um die Bergung zu unterstützen.

Nach ca. 1,5 Stunden wurde das Fahrzeug geborgen und die FF Bad Waltersdorf und das SRF Hartberg konnten wieder einrücken.
Verletzt wurde bei diesem Verkehrsunfall niemand.

Eingesetzte Kräfte:
FF Bad Waltersdorf: RLF-A 2000 und RF mit gesamt 11 Mann
FF Hartberg: SRF 2 Mann

Weiters waren noch die Polizei und Asfinag vor Ort.

Weitere Bilder vom Einsatz

19.05.2017 Abschnittsübung in Unterbuch

Am Freitag, dem 19.05.2017, fand die diesjährige Abschnittsübung des Feuerwehrabschnittes 6 in Buch Geiseldorf statt.
19.05.2017 Abschnittsübung in Unterbuch
Um 19:00 Uhr wurde die FF Buch-Geiseldorf zu einem Müllcontainerbrand bei Bauhofe der Gemeinde Buch-St. Magdalena alarmiert.
Ausgebrochen war der Brand bei den Müllcontainern welcher sich schnell auf die gesamte Halle ausbreitete. Nach Erkundung der Einsatzleitung wurde der gesamte Abschnitt 6 alarmiert.

Ein Atemschutztrupp des TLF-A 2000 Buch-Geiseldorf führte die Menschenrettung durch. Da die Person beim Fluchtversuch aus der Halle unter einem Gerät eingeklemmt wurde, unterstützte der Atemschutztrupp des RLF-A 2000 Sebersdorf die Rettungsmaßnahmen.
Der Verletzte konnte mittels Hebekissen befreit werden.
Die eingesetzten Kräfte waren mit folgenden Aufgaben gefordert:
Der TLF-A 4000 Bad Waltersdorf stellte einen Atemschutz-Reservetrupp bereit und führte mit Hilfe von zwei C-Rohren den Schutz der Raiffeisenhalle durch. Auch die Mannschaft des TLF-A 2000 Wörth baute einen Brandschutz zwischen Bauhof und Raiffeisenhalle sicher, um ein Übergreifen des Brandes zu verhindern.

Die Mannschaften des LKW-A Neudau und des LKW-A Ebersdorf stellten die Löschwasserversorgung sicher:
LKW-A Ebersdorf baute eine Zubringerleitung vom Löschwasserbehälter im Ortszentrum von Unterbuch über die Landesstraße L401 zur Raiffeisenhalle, um das TLF-A 4000 Bad Waltersdorf mit Wasser zu versorgen. Zeitgleich baute LKW-A Neudau eine Schlauchleitung vom nahen Safenbach zum TLF-A 2000 Wörth und zum RLF-A 2000 Sebersdorf auf.

17.05.2017 Abschlussprüfung der Grundausbildung I im Abschnitt 6

Nachdem in den Wintermonaten bereits die theoretische Ausbildung der Grundausbildung 1 stattfand, wurde in den letzten Wochen auch im Feuerwehrabschnitt 6 der praktische Teil absolviert. In rund 30 Stunden Ausbildungszeit wurden die Kameraden der Feuerwehren Bad Waltersdorf und Wörth an der Lafnitz auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

Am Samstag, dem 13. Mai 2017, war es dann so weit. Am Übungsgelände in Bad Waltersdorf wurde die Abschlussprüfung abgenommen.

Ausgebildet und auf die Prüfung vorbereitet wurden die jungen Kameraden von Abschnittsausbildungsbeauftragten OBI Alexander Augeneder und seinem Team mit HBI Jürgen Stark (FF Ebersdorf) und OBI Stafan Wallner (FF Wörth a. d. Lafnitz).

Als Prüfer fungierten der Bereichsausbildungsbeauftragte HBI a.D. Enrico Schlemmer sowie OBI a.D. Josef Pichler. Für die hervorragende Ausbildung und Vorbereitung zur praktischen Prüfung der Grundausbildung bedankte sich der Bereichsbeauftragte bei den Ausbildern. ABI Siegfried Arbesleitner überbrachte die Grüße des Bereichskommandanten, bedankte sich bei den Ausbildern für die gute Ausbildung der Kameraden sowie bei den Prüfern für eine faire Prüfung.

Zur bestandenen Abschlussprüfung gratulierte der Abschnittskommandant Siegfried Arbesleitner den Teilnehmern recht herzlichst und wünschte ihnen zur weiteren Ausbildung alles Gute.

17.05.2017 Abschlussprüfung der Grundausbildung I im Abschnitt 6

Weitere Bilder

Bericht und Fotos: LM d.V. Melanie Arbesleitner

16.05.2017 Ölbindearbeiten auf A2

Am 16.05.2017 wurde die FF Bad Waltersdorf um 08:37 Uhr zu einem technischen Einsatz auf die A2 gerufen.
Grund der Alarmierung waren ausgelaufene Betriebsmittel bei einem Autokran verursacht durch ein technisches Gebrechen.
Die FF Bad Waltersdorf rückte mit drei Fahrzeugen 16 Mann zur Einsatzstelle aus.
Die Betriebsmittel konnten rasch gebunden werden, sodass für den Verkehr und für die Umwelt keine Gefahr bestand.
Nach ca. zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden und auch der Autokran wurde noch vor Ort repariert und konnte seine Fahrt fortsetzen.

16.05.2017 Ölbindearbeiten auf A2

Inhalt abgleichen