11.12.2017 Wirtschaftsgebäudebrand in Hohenbrugg

Am Montag den 11.12.2017 wurde um 20:52 die FF Bad Waltersdorf gemeinsam mit der FF Sebersdorf zu einem Wirtschaftsgebäudebrand nach Hohenbrugg mittels „Sirenen-Alarm“ alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache begann es in einem Unterstand für Kühe zu brennen. Da im Unterstand Stroh bzw. Futtermittel gelagert wurden, griff das Feuer auch schnell auf den Dachstuhl des Gebäudes über. Die Tiere waren zum Zeitpunkt des Brandes zum Glück nicht im Gebäude.

Am Einsatzort eingetroffen begann das TLF-A 3000 Bad Waltersdorf, RLF-A 2000 Bad Waltersdorf und das RLF-A 2000 Sebersdorf mittels HD-Rohren und unter schweren Atemschutz mit den Löscharbeiten. Die Mannschaft des MTF + TSA 750 Bad Waltersdorf sowie des LF Sebersdorf wurden mit der Herstellung einer Zubringleitung von einem ca 300m entfernten Teich beauftragt.
Durch das rasche und professionelle Arbeiten der Florianis konnte größerer Sachschaden verhindert werden. Um 22:30 Uhr konnte „BRAND AUS“ gegeben werden. Die FF Bad Waltersdorf konnte um 23:30 die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
Am Einsatzort waren die FF Bad Waltersdorf mit MTF + TSA 750, DL25, RLF-A 2000, TLF-A 3000 und die FF Sebersdorf mit MTF-A, RLF-A 2000 und LF. Weiters vor Ort waren die Polizei und das Rote Kreuz.
Wir bedanken uns bei der FF Sebersdorf für die gute zusammen Arbeit.
11.12.2017 Wirtschaftsgebäudebrand in Hohenbrugg

Weitere Bilder vom Einsatz