Feuerwehrjugendlager samt Bewerb in Bad Waltersdorf

Vom 29. Juni bis 01. Juli 2018 fand in Bad Waltersdorf das Jugendlager des Bereichsfeuerwehrbandes Hartberg statt. Zum dritten Mal nach 2014 und 2016 wurde diese Veranstaltung zusammen mit dem Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb und dem Bewerbsspiel, welche am Sonntag (01. Juli) stattfanden, durchgeführt.

Feuerwehrjugendlager samt Bewerb in Bad Waltersdorf Feuerwehrjugendlager samt Bewerb in Bad Waltersdorf

Tag 1 - Anreise der Feuerwehrjugend
Ab dem frühen Freitagnachmittag standen die Anreise der Jugendgruppen und der Aufbau der Zelte auf dem, in unmittelbarer Nähe zum Bewerbsplatz liegenden, Areal am Programm. Nicht weniger als 156 Teilnehmer (119 Jugendliche und 37 Betreuer) aus 15 Feuerwehren folgten der Einladung der Feuerwehr Bad Waltersdorf und des BFV Hartberg.

Nach der Lagereröffnung wurde um 19:00 Uhr eine gemeinsame Feldmesse mit allen Lagerteilnehmern abgehalten. Der Ausklang des ersten Tages fand bei einem gemütlichen Abendessen statt.

Tag 2 - Spiel, Spaß und Spannung

Der zweite Tag stand ganz unter dem Motto „Spiel, Spaß und Spannung“. Am Vormittag wurde von allen Lagerteilnehmern ein gemeinsamer Orientierungsmarsch, welcher die Jugendlichen und ihre Betreuer durch Bad Waltersdorf führte, durchgeführt. Im Anschluss öffnete das Freibad Bad Waltersdorf seine Tore und die Kids konnten, bei freiem Eintritt, den Nachmittag im kühlen Nass verbringen. Höhepunkt des Tages bildete das gemeinsame Grillen in den Abendstunden und ein gemütlicher Ausklang der ganztätigen Aktivitäten.

Tag 3 - Bewerbstag

Der dritte Tag stand ganz im Zeichen des Feuerwehrjugendleistungsbewerbes und des Feuerwehrjugendbewerbsspieles. Ausgezeichnet vorbereitet von den Kameraden der FF Bad Waltersdorf, welche unter der Leitung von HBI Christian Neuhold und OBI Alexander Augeneder standen, wurde der Bewerb auf dem Veranstaltungsplatz der Gemeinde Bad Waltersdorf durchgeführt.

Zahlreiche Jugendgruppen aus den Bereichen Hartberg, Feldbach, Weiz, Graz-Umgebung und Deutschlandsberg, sowie aus dem benachbarten Bundesland Niederösterreich stellten sich in 121 Durchgängen dem Feuerwehrjugendleistungsbewerb in Bronze und Silber. Ebenfalls sehr stark vertreten war die Feuerwehrjugend 1 mit insgesamt 72 Durchgängen beim Bewerbsspiel in Bronze und Silber.

Im Anschluss an die Grunddurchgänge wurden die Parallelbewerbe in den einzelnen Wertungsklassen durchgeführt. Hier wurden von den Jugendlichen, in sportlich fairen Duellen, um jede Sekunde geeifert um den Sieg in den prestigeträchtigen Wettkämpfen zu erzielen.

Siegerehrung samt Ende des Bereichslagers
Höhepunkt des Bewerbstages bildete die Siegerehrung am Bewerbsplatzes, welche um 17:00 Uhr begonnen wurde. Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung des Bereichsfeuerwehrverbandes Hartberg und des Bewerbsleiters und Bereichsbeauftragten für die Feuerwehrjugend HBI Christian Stark um dieser Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu verleihen.

Allen voran die LAbg. Hubert Lang und Wolfgang Dolesch, sowie der Vizebürgermeister der Gemeinde Bad Waltersdorf Alois Rath und Altbürgermeister Helmut Pichler. Seiten der Feuerwehr stellten sich der Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Thomas Grunber, BR Johann Hierzer, BR a.D. Johann Hönigschnabl, ABI Stefan Prinz, ABI Eduard Peinthor, ABI Wolfgang Gamperl, ABI Markus Allmer, ABI Siegfried Arbesleitner und ABI Alois Gleichweit, sowie der Landessonderbeauftragte für die Feuerwehrjugend OBR d.ÖBFV Peter Kirchengast als Gratulanten ein.

Den zahlreichen Bewertern aus dem Bereich Hartberg sowie den Hauptbewertern aus den anderen Bereichen gilt ein besonderer Dank! 55 Bewerter sorgten für eine strenge, aber auch faire Bewertung auf den Bewerbsbahnen und dem Staffellauf.

Die angetretenen Jugendgruppen lieferten sich bei hochsommerlichen Temperaturen hitzige Duelle um die vordersten Plätze in den einzelnen Wertungsklassen.

Der Sieg beim Feuerwehrjugendleistungsbewerb (FJLB) in der Wertung „Bronze Bereich Hartberg“ ging, nach spannenden Wettkämpfen auf der Bahn und im Staffellauf, an die Jugendgruppe aus Schäffern vor den Gruppen aus Ehrenschachen / Kroisbach und Friedberg / Schwaighof 1.

In „Silber Bereich Hartberg“ (FJLB) konnten ebenfalls die Feuerwehrjugendlichen aus Schäffern den Sieg vor der gemischten Gruppe aus dem Abschnitt VI und Unterrohr erreichen.

Beim Bewerbsspiel (BS) in „Bronze Bereich Hartberg“, welches in Zweierteams zu bewältigen war, siegte das Duo aus Sinnersdorf 2 vor Schäffern und Kroisbach.
In „Silber Bereich Hartberg“ (BS) konnte sich das Team aus Schäffern den Sieg vor Kroisbach und St. Johann bei Herberstein sichern.

Weiters wurde bei diesem Bewerb eine „neue“ Wertungsklasse im BFV Hartberg eingeführt. So traten in spannenden und emotionalen Duellen auf den Bahnen zusammengestellte Teams aus Bewertern gegen die Betreuer der Feuerwehrjugendlichen an. Beim Jugendbewerb siegten die Bewerter, hingegen beim Bewerbsspiel die Betreuer die Oberhand behielten.

Den Tagessieg im Bereich Hartberg, welcher sich aus den Ergebnissen der Kategorien Bronze und Silber zusammensetzt, ging beim Feuerwehrjugendleistungsbewerb mit einer Gesamtscore von 2.047,16 Punkten an die Gruppe aus Schäffern. Den Tagessieg beim Feuerwehrjugendbewerbsspiel sicherte sich das Duo aus Schäffern mit 1.878,52 Gesamtpunkten!

Der Bereichsfeuerwehrverband Hartberg gratuliert allen Gruppen und Teams, wünscht viel Erfolg für den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb und das Landesfeuerwehrjugendbewerbsspiel, welche am 13. und 14. Juli 2018 in St. Peter/Kbg. über die Bühne gehen.

Bereits während des Bewerbes bzw. im Anschluss an die Siegerehrung erfolgte der Abbau der Zelte und des Jugendlagers. Nach dem Einholen der Bewerbsfahne konnten die Feuerwehrjugendlichen, nach einem aufregenden und spannenden Wochenende im Dienst der Feuerwehr, wieder die Heimreise antreten.

Besonderer Dank gilt den Kameraden der FF Bad Waltersdorf, welche, unter der Leitung von HBI Christian Neuhold und OBI Alexander Augeneder, für die mustergültige Organisation dieser Veranstaltung sorgten!

Weitere Bilder

Bericht: DDI Hans Peter Feichtinger
Fotos: Pressedienst BFVHB